Letztes Feedback

Meta





 

Worum geht es?

 Mein Mann und ich haben im Jahr 2008 geheiratet und wünschen uns seitdem ein eigenes Kind. Wir wussten jedoch schon, dass dieses auf natürlichem Wege schwierig werden würde, da mein Mann "lahme Spermien" hat. Das hat er mir in den ersten Monaten unserer Beziehung offen und ehrlich gesagt und ich habe mir zunächst auch nichts dabei gedacht. Ich hatte immer noch die Hoffnung, dass es vlt. doch einfach mal so klappen könnte.

 

Aber: Pustekuchen! Wir haben viel und oft Sex, aber es hat nie geklappt! Also haben wir uns Ende 2011 in einer KIWU-Klinik vorgestellt und dort wurden wir beide erst einmal gründlich durchgechekt. Ergebnis: NUR durch eine ICSI kann ich mit meinem Mann ein eigenes Kind bekommen - vorausgesetzt diese klappt.

Leider war ich bis zu diesem Sommer noch Studentin und musste in meiner privaten Krankenkasse bleiben. Diese wollte natürlich nix zahlen, sodass wir auf knapp 6000 Euro pro Versuch sitzen geblieben wären. Daher haben wir uns erst einmal dazu entschieden, dass ich mein Studium zu Ende bringe und wir im Anschluss daran die Krankenkasse wechseln, um finanzielle Unterstützung für das große Vorhaben zu haben.

 

Nun ist es endlich so weit!!! Ich bin mit meinem Studium seit dem Sommer fertig und seit Oktober in der Familienversicherung der TK. Das Finanzielle ist damit geklärt :-)

 

Und seit heute beginne ich mit dem langen Protokoll unserer 1. ICSI! Ich nehme die Pille und am 24.10. bekomme ich die erste Hormonspritze! Wir sind total euphorisch und freuen uns einfach nur!!! Alle Bedenken, die ich während der letzten Jahre wg der Therapie hatte, sind wie weggeblasen. Meine Ängste vor Spritzen und Co, halten sich in Grenzen und ich kann es kaum erwarten, dass es endlich richtig losgeht!

 

Mein Blog heißt hope-love-dream.... Und aufgrund meiner einleitenden Worte brauche ich diesen Titel wohl nicht weiter erklären. Wir HOFFEN und TRÄUMEN von einem eigenen Kind, welches wir mit viel LIEBE empfangen werden und wegen unserer großen LIEBE zueinander werden wir die Zeit der ICSI(´s) zusammen durchstehen. Optimismus ist das Wichtigste - und ich bin ein sehr positiver Mensch! Der Traum wird wahr werden!

 

Meine Zeit während der ICSI möchte ich hier beschreiben. Es gibt in meinem Umfeld leider nicht viele Frauen bzw. Paare, die meine Erfahrung teilen. Meine Freundinnen sind alle auf natürlichem Wege schwanger geworden und auch in meiner Familie ist eine KIWU-Behandlung bislang noch nicht durchegführt worden. Daher ist es oft schwierig, anderen von meinen Gefühlen und Gedanken zu erzählen... Ich würde mich sehr über Kommentare und eigene Erfahrungen von jemandem freuen, der meine Worte liest!

 

Auf geht´s in eine neue und aufregende - sicherlich auch anstrengende - Zeit! 

9.10.13 19:44

Letzte Einträge: Zur Situation, Zur Situation, Stimulationsbeginn der ICSI, 1.te Woche mit einem neuen Freund: Der Stimu-Pen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen